Großer Preis des Mittelstandes
Großer Preis des Mittelstandes ─ Urkunde für die Nominierung

Großer Preis des Mittelstandes

Die ELABO GmbH wurde zum Wettbewerb „Großer Preis des Mittelstandes“ nominiert. So hat sich ELABO die „Eintrittskarte ins Netzwerk der Besten“ gesichert. Der Preis, der jährlich von der bundesweit tätigen Oskar-Patzelt-Stiftung vergeben wird, steht in diesem Jahr unter dem Motto „Meilensteine setzen“.

„Wir sind stolz, für den großen Preis des Mittelstandes nominiert zu sein. Wir wollen Meilensteine setzen – mit wegweisenden Innovationen und mit der ausgezeichneten Qualität unserer Lösungen, für die wir täglich unser Bestes geben. Die Nominierung zeigt, dass sich die Anstrengungen lohnen.“, so Thomas Hösle, Geschäftsführer der ELABO GmbH.

Als einziger Wirtschaftspreis Deutschlands betrachtet der "Große Preis des Mittelstandes" nicht allein Zahlen, Innovationen oder Arbeitsplätze, sondern das Unternehmen als Ganzes und in seiner komplexen Rolle in der Gesellschaft.

„Der Mittelstand ist und bleibt ein Garant für Stabilität und Vertrauen in Deutschland. Den Nominierten und den Preisträgern beim […] ‚Großen Preis des Mittelstandes‘ gratuliere ich herzlich. [...] Das haben Sie sich verdient." sagte Dr. Wolfgang Schäuble, Bundestagspräsident, im Jahr 2017 als Bundesminister der Finanzen. "Der 'Große Preis des Mittelstandes' ist ein Aushängeschild für die angesehene Marke 'Made in Germany'“ sagte Albrecht Gerber als Wirtschafts- und Energieminister Brandenburg. Und Barbara Stamm, Präsidentin des Bayerischen Landtages a.D., lobte: „Wer hier nominiert wurde, hat allein durch diese Auswahl bereits eine Auszeichnung 1. Güte erfahren.“ „Der von der Oskar-Patzelt-Stiftung vergebene 'Große Preis des Mittelstandes' ist deutschlandweit die begehrteste Wirtschaftsauszeichnung", schrieb die WELT. In den Jahren 2008 und 2016 wurde die Stiftung mit dem Bundesverdienstkreuz geehrt und 2015 mit dem Company Change Award ausgezeichnet.