Eröffnung ELABO Innovation Center
Eröffnung ELABO Innovation Center – v.l.n.r. Thomas Radek (SWP), Dietmar Striffler (ELABO), Horst Herold (Stadt Crailsheim), Dr. Christoph Grimmer (Oberbürgermeister d. Stadt Crailsheim), Thomas Hösle (Geschäftsführer ELABO), Horst Maywald (ELABO) | Bildnachweis: ELABO GmbH
Eröffnung ELABO Innovation Center
Eröffnung ELABO Innovation Center – Oberbürgermeister Dr. Grimmer und Thomas Hösle eröffnen den neuen Ausstellungsraum der ELABO GmbH | Bildnachweis: ELABO GmbH

ELABO Innovation Center öffnet seine Pforten

Die ELABO GmbH eröffnet ihren neuen Ausstellungsraum und macht innovative Lösungen für Besucher erlebbar.

Am 21. Januar 2019 fand die offizielle Eröffnung des neuen ELABO Innovation Centers (EIC) in Crailsheim statt. Auch Oberbürgermeister Dr. Grimmer befand sich unter den geladenen Gästen.

Kunden und Partner können ab sofort das neue ELABO Innovation Center erkunden, das Antworten gibt auf die spannenden Fragen:
Wie hat sich ELABO vom Hersteller von Hardwarelösungen hin zum führenden Anbieter von Industrie 4.0-Lösungen weiterentwickelt? Wie wird ELABO der Zukunft begegnen?
Im EIC werden neue Ansätze von ELABO erlebbar gemacht. „Innovative Lösungen für Menschen mit Ideen“ zu generieren, ist fest verankert in den Genen von ELABO.

Daher erfolgen im EIC sowohl ein Blick in den Rückspiegel mit Exponaten seit der Gründerzeit von ELABO 1972 bis heute als auch ein Blick nach vorne in die Zukunft. Eindrucksvoll demonstriert wird, mit welch‘ neuen Konzepten und Technologien die Effizienz von Industrieunternehmen im kompletten Spektrum von der Planungs- und Konzeptphase bis hin zum Aftersales Service gesteigert wird.

Highlights des EIC sind eine breite Palette innovativer Ansätze, angefangen von Augmented- und Virtual Reality-Lösungen zur Simulation von Arbeitsräumen und Arbeitsplätzen über komplett neue Konzepte zur Gestaltung von Montagearbeitsplätzen in der Manufaktur 4.0 bis hin zu innovativen Service-Remote-Lösungen. Für Thomas Hösle, den Geschäftsführer von ELABO, ist der Hinweis wichtig, dass es sich bei den fortschrittlichen Lösungen immer um „menschenzentrierte“ Assistenzsysteme handelt, die den Mitarbeitern helfen sollen, in einem immer anspruchsvolleren Arbeitsumfeld smarter zu agieren. „Wir benötigen weiterhin dringend gut ausgebildete und motivierte Mitarbeiter, die auch in Zukunft Regisseure in den Arbeitswelten bleiben“, so Hösle.
Er betont, dass deshalb auch die Systeme von ELABO immer stärker dem Anspruch genügen, sich den individuellen Bedürfnissen des jeweiligen Mitarbeiters  anzupassen. Nur somit wird eine win-win-Situation erzeugt: Der Mitarbeiter fühlt sich am Arbeitsplatz deutlich wohler, das Unternehmen wird für Mitarbeiter und Bewerber spürbar attraktiver. In Zeiten des "war for talents" ein markanter Wettbewerbsvorteil!

Um die Mitarbeiter der ELABO-Kunden an die fortschrittlichen Technologien heranzuführen, hat das Crailsheimer Unternehmen ein neues Konzept zur Wissensvermittlung 4.0 entwickelt. Hierfür wurde das Unternehmen bereits zum zweiten Mal in den Kreis der 100 Orte in Baden-Württemberg mit innovativen Industrie 4.0-Lösungen aufgenommen.
Im Zentrum steht ein sogenannter Lernfeldkoffer, der auch im EIC gezeigt wird. Dieser bringt insbesondere in Ausbildungsstätten für industrielle Metall- und Elektroberufe den Lernenden das anspruchsvolle Thema Industrie 4.0 näher. Zudem unterstützt er Change-Prozesse in Bezug auf Digitalisierung in mittelständischen Unternehmen.

Fazit: Mit der Eröffnung des EIC untermauert die ELABO ihre traditionelle Rolle als Innovationsführer als Ausstatter von Industrieunternehmen mit einer Kombination aus nutzenstiftenden Hard- und Softwarekomponenten. Denn auch hier gilt: ein guter Ruf verpflichtet!