Deutsch   English  
Elabo Suche  

Flexibilität + Handling
<h1>Anpassungsfreudig. 
Und sehr gebrauchstauglich</h1>

Systeme von Elabo sind enorm praktisch und vielseitig nutzbar. Sie legen den Veränderungen der Zukunft keine Barrieren in den Weg, im Gegenteil, sie bereiten heute schon erweiterte Anwendungsmöglichkeiten vor. Sie machen es den Lehrkräften leicht, sich auf ihre Kernaufgabe - die Lehrtätigkeit - zu konzentrieren: Der Gebrauch der Gerätschaften und Möbel geht leicht von der Hand, Anpassungen an neue Vorhaben sind unkompliziert und schnell erledigt, und: Sie beanspruchen sehr wenig Raum, gerade dann nicht, wenn sie vorübergehend nicht eingesetzt werden. Die Effizienz von Elabo Systemen basiert sehr auf viel Praxiserfahrung.


 Grund 3-1   Hoch flexible Raumnutzung
Mit ELABO-Ausbildungssystemen können Unterrichtsräume universell angelegt - und kurzfristig zu spezialisierten Schulungsräumen umgestaltet werden. Aus Theorieräumen werden binnen Sekunden - mittels Versenktechnik und Experimentierrahmen - hoch qualifizierte Räume für den Praxisunterricht. Demo-Mobile mit vorbereiteten Präsentationen fokussieren die Szene zum Beispiel auf Steuerungstechnik, Mechatronic oder Kommunikationstechnik. Wenn Lehrer und Schüler den Raum verlassen, ist er wieder der Universalraum, der er vorher war. So können in den Räumen - ohne Umbauaufwand und Zeitverzug - völlig verschiedene Fächer gelehrt werden.
     

 Grund 3-11   Offenes System 
Elabo Ausbildungssysteme sind kompatibel, vorhandene Utensilien lassen sich meist völlig problemlos einbinden. Beispielsweise können Lehrmittel von nahezu allen renommierten Anbietern in den Elabo Experimentierrahmen eingesetzt werden. Ebenso können elektronische Mess- und Prüfgeräte und andere Instrumente / Geräte von Fremdherstellern in ein Elabo System aufgenommen werden. Über standardisierte Schnittstellen können sie auch an das Elabo Software Elution angeschlossen werden. Komponenten von Elabo sind untereinander kompatibel und bilden miteinander perfekt funktionierende Systeme.
     

 Grund 3-2   Schnell und sehr variabel konfigurierbar
Mit dem Systembaukasten von Elabo können Lehrerplätze und Auszubildenden bzw. Schüler- / Studentenplätze sehr individuell ausgelegt werden. Häufig werden miteinander verknüpfte Tische neu arrangiert. Auch sind jederzeit tiefgreifende Anpassungen an neue Anforderungen und innovative Lehrkonzepte realisierbar. Es können zum Beispiel Standardtische aus dem InForm-Programm nachträglich um Unterschränke, Aufbauten und Einschübe erweitert werden.
     

 Grund 3-3   Einfache Ergänzungen bzw. Tausch von Teilen und Geräten
Veänderungen bereiten keine Umstände. Beispielhaft dafür steht der Wechsel von Einschüben in den Aufbauten; er geht ganz einfach von der Hand. Die Geräte werden größtenteils wie Bausteine auf den Laufschienen eingeschoben. In die jeweilige Rückwand ist der Netz-Anschlussstecker integriert, der die werkzeuglose und schnelle Kontaktierung mit dem - serienmäßig eingebauten - Netzkabelbaum ermöglicht.
     

 Grund 3-4   Platzsparend und beweglich
Die Standfläche und der Nutzraum in der Schule sind kostbar, im Unterrichtsraum ebenso wie in den Abstellräumen. Bei der Auslegung aller Möbel, Gerätschaften und Utensilien achtet Elabo auf eine hohe raumökonomische Effizienz. Selbst recht große Installationskabinen können platzsparend zusammengeklappt werden und beanspruchen kaum Raum bei der Unterbringung. Auch Schränke und InForm-Möbel können in Einzelteile zerlegt werden, bei Umzügen oder wenn sie vorübergehend nicht benötigt werden, und lassen sich kompakt verstauen.