Deutsch   English  
Elabo Suche  

News + Messen
Newsarchiv
09.08.2013

Pressemeldung euromicron

 

euromicron bestätigt Prognosen:

Erste Integrationserfolge und Einsparprogramm

legen Basis für nachhaltiges Wachstum und Zielerreichung

 


- Konzernumsatz liegt mit EUR 153,1 Mio. über dem starken Vorjahreswert

- Konzern-EBITDA mit rund EUR 13,4 Mio. auf sehr gutem Niveau

- Konzern-EBIT im Quartal um 28 % auf EUR 5,1 Mio. gesteigert

- Nettoverschuldung deutlich reduziert

- Nach wie vor starke Eigenkapitalquote von 42,7 %

- Auftragsbestand mit EUR 127,0 Mio. über Vorjahresniveau

 

 


Frankfurt am Main, 09. August 2013

 

 

– Im ersten Halbjahr 2013 hat die euromicron die Integration des Unternehmens weiter vorangetrieben und hierbei erste wichtige Etappenziele auf einer operativ stabilen Basis erreicht. Erfolgreich flankiert werden die verschiedenen Integrationsmaßnahmen – wie der Bezug moderner und zukunftsfähiger Betriebsstätten, der Ausbau der IT-Infrastruktur sowie der Umbau der Führungs- und Managementstrukturen des Unternehmens – weiterhin durch Investitionen in Produktinnovationen sowie ein konsequent umgesetztes konzernweites Einsparprogramm und Prozessoptimierungen.

 

 
Konzernumsatz

Während der ITK-Markt infolge der nach wie vor heterogenen Strategien der Telekommunikationsindustrie und durch die verhaltene Investitionstätigkeit einzelner Branchen noch nicht die erwartete Fahrt aufgenommen hat, erwirtschaftete der euromicron Konzern im ersten Halbjahr 2013 einen stabilen konsolidierten Geschäftsumsatz von EUR 153,1 Mio. und konnte damit den starken Vorjahreswert von EUR 152,8 Mio. leicht übertreffen.

 


Konzernergebnis 

Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) liegt trotz Integrationsaufwand annähernd auf Vorjahresniveau und beträgt rund EUR 9,2 Mio. (i. Vj. 9,7 Mio.). Erste positive Effekte der durchgeführten Integrationsmaßnahmen sowie des flankierenden Einsparprogramms zeigt der Quartalsvergleich: von April bis Juni 2013 stieg das Konzern-EBIT um rund 28 % auf EUR 5,1 Mio., nach EUR 4,0 Mio. im Vorjahresquartal. Das EBITDA bewegt sich mit EUR 13,4 Mio. auf einem guten Niveau (i. Vj. EUR 13,7 Mio.).

Die EBITDA-Marge befindet sich mit rund 8,8 % im geplanten Zielkorridor. Das operative Ergebnis der Beteiligungsgesellschaften liegt bei EUR 12,1 Mio. nach EUR 12,5 Mio. im Vorjahr. Der Periodenüberschuss beträgt zum 30. Juni 2013 EUR 5,0 Mio. nach EUR 5,4

Mio. im Vorjahr. Das unverwässerte Ergebnis pro Aktie erreicht mit EUR 0,76 annähernd das gute Vorjahresniveau (i. Vj. EUR 0,82).

 


Auftragssituation im Konzern 

Der Auftragseingang befindet sich mit EUR 154,8 Mio. rund 5 % über dem Vorjahr (EUR 148,0 Mio.). Der Auftragsbestand liegt mit rund EUR 127,0 Mio. in etwa 3,5 % über dem Vorjahreswert von EUR 122,7 Mio. Risiken bezüglich nennenswerter Projektverzögerungen oder Verschiebungen sind derzeit nicht bekannt.

 


Bilanzstruktur 

Die Bilanzsumme des euromicron Konzerns erhöhte sich gegenüber dem Wert zum 31. Dezember 2012 von EUR 283,9 Mio. um EUR 2,0 Mio. auf EUR 285,9 Mio. zum 30. Juni 2013.

 


Personal 

Zum 30. Juni des Geschäftsjahres 2013 beschäftigte der euromicron Konzern 1.759 Mitarbeiter. Der Personalaufwand betrug insgesamt EUR 46,2 Mio. (i. Vj. EUR 43,4 Mio.). Eine konzernweite Qualifikationsoffensive bereitet den Konzern auf die für die nächste

Wachstumsphase benötigten personellen Ressourcen und Qualifikationen vor.

 


Eigenkapital 

Das Eigenkapital liegt mit EUR 121,9 Mio. zum 30. Juni 2013 EUR 2,9 Mio. über dem Niveau zum 31. Dezember 2012. Die Eigenkapitalquote liegt erneut konstant bei starken 42,7%.



Aktie 

Die euromicron Aktie startete vor dem Hintergrund erheblicher Marktvolatilitäten mit einem Kurs von EUR 15,66 in das zweite Quartal 2013 und stabilisierte sich zum Halbjahresende auf einem Niveau von EUR 14,60. Prägend für die Kursentwicklung war im Wesentlichen die deutliche Reduzierung der Anteile an Small Caps bei großen Finanzinvestoren im Frühjahr, zu denen auch die euromicron Aktie zählte. Analysten und Researchhäuser vertrauen dennoch weiterhin auf die solide wirtschaftliche Entwicklung und auf die langfristig angelegte Geschäftspolitik des Unternehmens und sehen ein Kursziel von bis zu EUR 25,50 als realistisch an.

 


Ausblick

 „Unser operatives Geschäft ist stabil und verläuft entlang unserer Planung. Auf dieser guten Basis werden wir im zweiten Halbjahr 2013 die nächste Stufe der Integration angehen und die im Rahmen der Agenda 500 geplanten Maßnahmen ausweiten und vertiefen. So schaffen wir die Voraussetzung für das nachhaltige, profitable Wachstum unseres Unternehmens auf ein annualisiertes Umsatzvolumen von 500 Millionen Euro im Jahr 2015“ erklärt der Vorstandsvorsitzende, Dr. Willibald Späth.
Für die zweite Jahreshälfte 2013 bedeutet dies, dass das Unternehmen weiterhin mit höchster Konzentration und Aufmerksamkeit an der Integration, Anpassung und Flexibilisierung der personellen und formellen Strukturen sowie der finanziellen Mittel arbeiten wird. Hierzu gehören u.a. die Weiterentwicklung und der Ausbau der etablierten Competence Center und Shared Service Einheiten, die Optimierung der Führungsstrukturen, die Übernahme von qualifizierten Teams, Technologien, Mitarbeitern oder Patenten, die

Vertiefung der Qualifikationsoffensive sowie die ständige Anpassung an Corporate Governance Erfordernisse. Die verschiedenen ntegrationsmaßnahmen und -initiativen werden durch Kosteneinsparprogramme in Höhe von insgesamt rund 10 Millionen Euro bis Ende 2014 flankiert, um nachhaltiges, profitables Wachstum zu generieren. Für das Jahr 2013 hat sich die euromicron ein Umsatzziel von EUR 350 bis 365 Mio. bei einer EBITDA-Marge zwischen 8 und 11 % gesetzt. „Wir sind zum aktuellen Zeitpunkt überzeugt, dass wir mit der euromicron und ihrem auf nachhaltiges Wachstum angelegten Geschäftsmodell, der klaren strategischen Ausrichtung, einer gesicherten Finanzierungsbasis und der starken Eigenkapitalquote dieses Ziel erreichen können“, so der Vorstandsvorsitzende Dr. Späth. Den Zwischenbericht Q2/2013 finden Sie ab 09. August 2013 auf unserer Homepage unter

 

http://www.euromicron.de/finanzberichte

 

 

 

 

 

 

 

News
04.12.2013

Voller Energie für Alstom Grid

mehr
25.09.2013

Quality Gates - die Tür zur Qualität

mehr
09.08.2013

Pressemeldung euromicron

mehr
30.07.2013

Pressemeldung euromicron

mehr
18.06.2013

Pressemeldung euromicron

mehr
04.06.2013

Alles unter Kontrolle mit Elabo

mehr
10.05.2013

Der Primus One hilft beim Herstellen von Mess- und Prüfsystemen

mehr
18.04.2013

Pressemeldung
Nachbericht zur HMI 2013

mehr
04.04.2013

Mobile Einsatztruppe

mehr
02.04.2013

Immer eine Idee voraus: die neue Broschüre Testsysteme

mehr
08.03.2013

Die neue Lehrwerkstatt:
Hier lernt und lehrt sich es einfach besser

mehr
02.01.2013

Primus One Prüfsystem

mehr